MineQuartier

Energie- und ressourcenschonende Quartiersentwicklung durch selbstreguliertes Lernen in Minecraft

Erfahren Sie hier mehr über das innovative Schulprojekt

Film zum Projekt

In diesem kurzen Film erfahren Sie mehr über das Projekt, die Inhalte sowie die Umsetzung im Unterricht.

Über das Projekt

Das Projekt MineQuartier ist ein Pilot-Praxisprojekt, das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert wird und Schülerinnen und Schüler in ihrem eigenen Quartier zu einem nachhaltigeren Leben führen soll.

Die Schülerinnen und Schüler werden an das Thema „Energie- und ressourcenschonende Quartiersentwicklung“ herangeführt, indem sie beispielsweise lernen, wie nachhaltige Mobilität in einer Stadt umgesetzt werden kann, wie Recycling und Lieferketten optimiert werden oder wie Wohnen, Arbeiten und Freizeit nachhaltig durchmischt sein können.

Um dies zu erreichen, werden bei Minecraft, einem der erfolgreichsten Open-World-Spiele der Welt, neue virtuelle Lernwelten zu diesem Thema geschaffen.

In diesem Zusammenhang sollen die Schülerinnen und Schüler zugleich auch beim selbstregulierten Lernen unterstützt werden. Die Förderung selbstregulierten Lernens in Kombination mit der digitalen Lernumgebung Minecraft besitzt einerseits wegen des nachweislich höheren Lernerfolgs und andererseits wegen der Homeschooling-Problematik sowie der Digitalisierung im Generellen und der neuen Generation von Ablenkern einen starken aktuellen Lebensweltbezug.

Kernziele des Projekts

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Aufbau nachhaltigen Wissens zum Thema energie- und ressourcenschonende Quartiersentwicklung

Klimaschutz

Entwicklung von Einstellungen und Intentionen pro Klimaschutz

Transfer

Transfer von Fachinhalten zur nachhaltigen- und ressourcenschonenden Quartiersentwicklung in den außerschulischen Bereich

Selbstreguliertes Lernen

Entwicklung von Kompetenzen im Bereich des selbstregulierten Lernens

UNESCO BNE-Akteur

Seit dem 16.11.2021 ist das Projekt MineQuartier als Akteur der Deutschen UNESCO-Kommission gelistet.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Milestones

Mit dem Projektstart am 1. November 2021 ist bereits einiges im Projekt geschehen:

Offizieller Projektstart

Nach langen Vorbereitungen startete das Projekt am 01. November 2021. Seitdem wird die strukturelle und inhaltliche Konzeption entwickelt.

Projektdetails

Triff das Projektteam

Bild von Ferdinand Stebner vor der Universität Osnabrück stehend
Prof. Dr. Ferdinand Stebner

Universität Osnabrück
Antragsteller
Experte für Lehren und Lernen

Prof. Dr. Christian Reintjes

Universität Osnabrück
Antragsteller
Experte für Professionsforschung

Melanie Trypke

Universität Osnabrück
Antragstellerin
Expertin für Gaming

Alina Liska

Universität Osnabrück
Operative Projektleitung
Expertin für Schulpraxis

Prof.’in Dr.’in Sandra Sprenger

Universität Hamburg
Expertin für Geographiedidaktik

Lars Thede

Stadtplanungsamt der Stadt Herten
Experte für Planungspraxis

Prof. Dr. Jörg Knieling

HafenCity Universität Hamburg
Experte für Stadtplanung und Regionalentwicklung

OStR. Mathias Frost

Reichenbach-Gymnasium Ennepetal
Experte für Schulpraxis

Dr. Corinna Schuster

Ruhr-Universität Bochum
Expertin für Transfer

Die Etagen

Kommunikations- und Werbeagentur
Programmierung Minecraft

Vanessa Schlüter

Universität Osnabrück
Studentische Hilfskraft

Lara Siewert

Universität Osnabrück
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Unsere Arbeit in Teams

Die Projektarbeit erfolgt insbesondere in kleinen, thematisch konzentrierten Teams, die sich aus den einzelnen Themenbereichen des Projektes erschließen. Bei der Teamzusammenstellung wurde darauf geachtet, dass stets „Theorie“ und „Praxis“ miteinander verbunden sind.

Team Nachhaltige Stadtentwicklung

Das Team Nachhaltige (Stadt-/Quartiers-)Entwicklung bilden Prof.‘in Dr.‘in Sandra Sprenger, Prof. Dr. Ing. Jörg Knieling, Lars Thede und Mathias Frost. Ziel des Teams ist es, thematisch relevante Aspekte der Stadtentwicklung dem Geographieunterricht zugänglich zu machen, sodass die Schülerinnen und Schüler anhand praktischer Beispiele einen möglichst weitgefassten Einblick in das Thema der nachhaltigen Stadtentwicklung erhalten und die erarbeiteten Aspekte in ihrem Alltag wiederfinden und mögliches Verhalten entsprechend verändern können.

Team Umsetzung und Selbstreguliertes Lernen

Das Team Lernen, Fortbildung und Umsetzung ist für die Konzeption und Zusammenführung der Projektinhalte, die Andockung des selbstregulierten Lernens an die im Team Nachhaltige (Stadt-)Entwicklung erarbeiteten Fachinhalte zuständig und entwickelt die für das Projekt elementaren Fortbildungen für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler. Die Zusammenarbeit erfolgt vornehmlich zwischen Prof. Dr. Ferdinand Stebner, Prof. Dr. Christian Reintjes, Melanie Trypke, Dr.‘in Corinna Schuster und Alina Liska.

Team Minecraft

Um eine Umsetzung der Schwerpunkte zur nachhaltigen Stadtentwicklung und zum selbstregulierten Lernen in Minecraft zu ermöglichen, setzt das Team Minecraft die Ideen zur Gestaltung einer Lernwelt in Minecraft um und programmiert die Educationalversion des Onlinespiels entsprechend. Vornehmlich ist für die Programmierung von Minecraft die Werbe- und Kommunikationsagentur Die Etagen zuständig, welche von Melanie Trypke unterstützt wird.

Unsere Partner

Kontakt

Wir freuen uns über jede Anfrage zum Projekt und sind bei Fragen gerne für Sie da.

Heger-Tor-Wall 9, 49074 Osnabrück
minequartier@uni-osnabrueck.de
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.